Eröffnung des Wohnkomplexes für Arbeitsmigranten

Eröffnung des Wohnkomplexes für Arbeitsmigranten

25 Juni 2018 |

WAALWIJK – Am 21. Juni wurde der erste große Wohnkomplex für Otto Work Force eröffnet. Dieser Komplex wurde von Jan Snel gebaut, einem der größten Unternehmen für modulares Bauen in den Niederlanden. Der fertiggestellte Komplex bietet mit 400 Betten ausschließlich Platz für Arbeitsmigranten, die hauptsächlich aus Osteuropa kommen. Die Unterkunft ist mit verschiedenen Gemeinschaftsräumen ausgestattet.

Aufgrund des eklatanten Mangels an Wohnraum für Arbeitsmigranten in Waalwijk haben sich Jan Snel und GREEN Real Estate zusammengetan, um den Wohnkomplex in Windeseile realisieren zu können. Das Projekt hat Jan Snel nur drei Monate Vorbereitungszeit und gute zehn Wochen Bauzeit am Standort gekostet.

Innerhalb dieser Bauzeit wurden nicht weniger als 400 Betten, ein Waschraum, ein Fitnessraum sowie ein Basketballfeld bereitgestellt. Das Konzept des Wohnkomplexes knüpft an die Bedürfnisse der Städte und Gemeinden an, die den Wohnraum effizienter einteilen wollen. Dass der Komplex zum gegenwärtigen Zeitpunkt eine Unterkunft für Arbeitsmigranten ist, bedeutet nicht, dass er in fünf Jahren nicht anderweitig genutzt werden kann. Durch das ausgeklügelte modulare Konzept kann der Komplex problemlos auch für andere Zwecke eingesetzt werden. Ein modularer Komplex kann in zahlreichen Formen und Größen gebaut werden.

Derzeit gibt es Gespräche zwischen dem Verbund GREEN Real Estate/Jan Snel/Otto Work Force und noch weiteren 25 Gemeinden, bei denen es um die Umsetzung des gleichen Konzepts in diesen Gemeinden geht. Ziel ist es, weitere Unterkünfte für Tausende von Arbeitsmigranten vor Ende 2019 fertigzustellen.

Die ausgeklügelten modularen Lösungen von Jan Snel sind überall in den Niederlanden zu finden. Dank seiner drei niederländischen Werke in Montfoort, Hulst und Eemshaven kann Jan Snel schnell, akkurat und kontrolliert produzieren und die Wohnungen auf dem kürzesten Weg zum Bestimmungsort transportieren.

Die modularen Wohnlösungen von Jan Snel lassen sich beliebig finanzieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um temporäre, semipermanente oder permanenten Unterkünfte handelt. Einheiten und sogar vollständige Komplexe können gekauft, gemietet oder geleast werden. Auf diese Weise können Verträge schnell abgewickelt und Herausforderungen bei der Wohnraumbeschaffung zügig gemeistert werden.

Über Jan Snel Group
Jan Snel Group BV ist Marktführer für modulare Baulösungen in den Benelux-Staaten. Das Unternehmen ist spezialisiert auf permanente und semipermanente Gebäude im Bereich Wohnen, Pflege, Geschäftsräume, Bildungswesen und Industrie. Dabei bietet es Kunden sowohl Verkaufs- als auch Vermietungslösungen. Durch die Verwendung modularer Baukonzepte, bei denen insbesondere im Werk unter geschützten Bedingungen produziert wird, kann Jan Snel die Qualität verbessern und den Bauprozess beschleunigen und durch die Wiederverwendung gleichzeitig einen großen Beitrag zur nachhaltigen Gestaltung des Bauwesens leisten.

- Ende der Pressemitteilung -